Donnerstag, 24. Januar 2013

Der moderne Mensch


Der moderne Mensch ist wissenschaftlich, der moderne Mensch ist gebildet, er ist mobil, er ist guter Manieren. Der moderne Mensch ist wohlhabend, der moderne Mensch ist modisch. Er wohnt stilgerecht, zeitgemäß eingerichtet. Der moderne Mensch.
Zum Frühstück Kaffee und Croissant, zu Mittag italienisch und am Abend was beim Asiaten holen. Er isst global, er benimmt sich global, er ist, ein moderner Mensch. Abends noch was trinken gehen, in einer angesagten Bar. Das Leben genießen so die Devise, ist doch schön, oder nicht?

Was interessieren den modernen Menschen schon die Leiden, was soll er schon ändern. Es ist ja eh schon alles wie es ist. Man kann doch nichts ändern, alleine, es bräuchte doch mindestens eine Gruppe so groß wie Berlin, um wirklich etwas zu bewirken. Nein, da bleibt der moderne Mensch doch schön vernünftig, gesunder Hausverstand. Wieso denn auch nicht… Er ist glücklich! Oder nicht?
Schläfst du schön? Träumst du manchmal? Ist es dir behaglich, ist dir warm? Na dann ist doch alles gut. Du moderner Mensch. Erst mal Abitur machen, sagt Papa. Erst mal studieren, damit aus dir was wird, sagst du schließlich zu dir selbst. Dann beginnt das Leben. Welches Leben? Sag, ist dir fein bekömmlich? Sitzt du gut? Na dann haltet euch fest… Du denkst du hast alles verstanden? Du denkst du bist modern? Du denkst dein Leben ist schön? Du denkst es ist lustig? Du denkst wirklich dass das, das Leben ist? Einfach nur da zu sitzen, über irgendwelche Komiker zu lachen die behaupten Poeten zu sein?
Na dann ist gut. Zumindest denkst du. Und ja, das ist das Leben. Doch bist du dir bewusst? Weißt du denn überhaupt was du tust? Oder lungerst du nur rum und wartest darauf dass irgendjemand die „Initiative“ ergreift?
Was wenn ich dir sage, du bist die Initiative, was wenn ich dir sage, du bist der Schlüssel zu Allem, was wenn ich dir sage du bist die Gruppe so groß wie Berlin, was wenn ich dir sage was ihr alle wisst und bloß vergessen habt? Was wenn ich dir sage, du bist Gott, was wenn ich dir sage was ihr alle wisst und ihr es wie immer nicht glaubt?
Na dann, bist du, ein „moderner Mensch“.

Kommentare:

  1. Ein sehr faszinierender Text und generell und in eigentlich fast allen Einzelheiten triffst du damit den Nagel auf den Kopf: Du beschreibst das, was wie als "modern" wahrnehmen - unser globales Denken, unseren Zugang auf die Welt via eines kleinen, elektrnischen Geräts... So nah an allem und doch so weit weg und entrückt...
    Das Leben, das steilisiert und vakuumverpackt wurde. Manchmal, wenn andere Menschen, die ein solches Leben führen, davon erzählen, kann ich nur lachen (auch wenn es der Situation nach eigentlich total unangebracht erscheint).
    Aber das hat vielleicht nicht einmal etwas mit Globalisierung und Moderne zu tun: SO IST DER MENSCH.
    Ignorant, wenn es ihm gut geht.
    Ein Jammerlappen, wenn es ihm schlecht geht.
    Im Allgemeinen langweilig und stumpfsinnig.
    Im Spieziellen egoistisch und materilistisch.

    So, wie du das siehst, kann ich dir vorbehaltlos zustimmen zu deinen Beobachtungen - und zu deinem gelungenen Text gratulieren! :)
    Du hast sehr viel Talent und Empathie.

    Viele liebe Grüße
    Mischa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie immer bedanke ich mich für die Rosen.

      Zumal muss ich sagen, dass ich immer gerne provoziere und kritisiere. Dennoch, bin ich nicht einer der Menschen der keine Züge dieses moderenen Menschen aufweist... Man kann sich schließlich bloß selbst die Schuld geben, denn nur dann wirds besser. Auch wenn man der Erziehung, der Gesellschaft usw all das Schlechte vorwirft das in einem ist, so nützt es nichts. Wir sind die Gesellschaft - ob wir es wollen oder nicht ;)

      Dieser Text stammte von einem meiner alter Egos, das mir abhanden gekommen ist. Ich sag nur soviel dazu; Frauen...

      peace und dank
      sYndrome

      Löschen
  2. Dieser Text bewog mich deinem Blog mit den unverständlich wenigen Zugriffen bei den verständlich vielen guten Texten zu folgen ;-)
    Mein Kommentar hat nur den Sinn, damit ich einen Anhaltspunkt habe. Denn ich lese gerne ältere Artikel in Blogs, so gesehen von hinten nach vorne. Und iwi hab ich hier nur die Möglichkeit immer wieder über den Button "Älterer Post" zurückzublättern. Wäre der Kommentar über mir nicht, wüsste ich gar nicht von wann dieser Post ist. Spielt aber keine Rolle, weil die Botschaft dahinter leider zeitlos zu sein scheint.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer suchet der findet - davon abgesehen hatte ich über ein halbes Jahr nicht einen Leser. Ich schrieb quasi nur für mich... Deshalb sind die mittlerweile über 50 Abonnenten schon sowas wie China.
      Auf diese Kommentar hin habe ich die Navigation vereinfacht und das Datum einblenden lassen, wie sicherlich bemerkt wurde inzwischen. Danke für die "Kritik". :D

      Im Übrigen schreibe ich immer noch längere Texte, aber das breite Publikum sprechen meist kurze Gedankengänge mehr an, deshalb die vielen kleinen Sätzchen. Bei Interesse kann ich dir auch gerne meine ersten beiden Bücher zumailen.

      Gruß
      sYndrome

      Löschen
  3. Habe übrigens deine Blog mal bei mir in diesem Post verlinkt:
    http://www.blog.adelhaid.de/2014/02/k-cr-kommentar-challenge-reloaded.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super Neuigkeiten, solang nicht ein anderer Name unter einem meiner Texte steht soll man damit tun was man will.
      Davon abgesehen ists gut für den Blog wenn er gut verlinkt ist^^ also danke

      Löschen